Zivilcourage trainieren

In den Medien finden wir beinahe täglich Berichterstattungen über Diskriminierung, Ausgrenzung, Gewalt, Rassismus, etc. gegen Menschen die anders sind oder anders denken als die Mehrheit. Solche Handlungen haben viele Gesichter: in Geschäften, auf der Straße, auf dem Schulhof, am Arbeitsplatz, in der Bahn, im Bus, in Vereinen, etc. und beginnt aber bereits im Kleinen nämlich in der Familie, im Freundeskreis. Orte, an denen Menschen als fremd oder anders empfunden werden , ausgegrenzt, verbal verletzt, bedroht oder tätlich angegriffen werden.
Rassismus und Diskriminierung lassen sich nicht von heute auf morgen aus der Welt schaffen. Es lässt sich jedoch mit kleinen Schritten viel erreichen: wenn Menschen hinsehen, wenn Dritte helfend eingreifen und wenn Opfer nicht ohnmächtig bleiben. Viele Faktoren beeinflussen die Entscheidung, ob jemand helfend eingreift. Zivilcourage – Trainings tragen zur Sensibilisierung, Förderung und Stärkung sozialer Kompetenzen bei und helfen bei der Erarbeitung individueller Handlungsoptionen in schwierigen Situationen. Um Menschen zu helfen einzugreifen anstatt weiterzugehen und wegzuschauen.
Ein Zivilcourage-Training dauert 4 Stunden.
Lebensalter
  • Sekundarstufe II
  • Sekundarstufe II
Schwerpunkte
  • Gesellschaft
  • Lernen
  • Sicherheit
  • Gesellschaft
  • /Lernen
  • /Sicherheit
Art
  • Beratung
  • Fortbildung
  • Informationsmaterial
  • Workshop
  • Beratung
  • /Fortbildung
  • /Informationsmaterial
  • /Workshop
ist für
  • Lehrer*innen
  • Schulklassen
  • Lehrer*innen
  • /Schulklassen
Preis pro Teilnehmer*in
kostenlos
0

 €

Fehler melden

Angebot:

Zivilcourage trainieren

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00