Trau Dich: Was tun gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch

73532393-scaled
Edda Sterl-Klemm, Michael Gaudriot
ein Präventionspaket gegen Gewalt für SchülerInnen und deren Eltern sowie für LehrerInnen am Standort Schule
VS Pastinakweg
Pastinakweg 10
1220 Wien
Schwerpunkte
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • Gesellschaft
  • /Gesundheit
Alter
  • Grundstufe II
  • Grundstufe II
Zeitraum
Projektstart: 09.11.2017

Idee / Ziele

"Von vornherein verhindern, dass etwas passiert" ist der Leitgedanke der möwe Präventionsarbeit. Mit unseren Präventionsangeboten wenden wir uns sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an die Erwachsenen. Wir klären auf, sensibilisieren und zeigen Handlungsalternativen im Elternalltag auf, denn nur so kann präventiver Kinderschutz gewährleistet werden. 
Ziel ist es, Kinder und Jugendliche in altersadäquater und spielerischer Form zu informieren, sie in ihrer Gefühlswahrnehmung zu sensibilisieren, in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und mit diversen Hilfsangeboten bekanntzumachen. In den Workshops erfahren sie, wie sie ihre emotionalen und körperlichen Grenzen wahrnehmen und verteidigen können. Sie lernen, die Grenzen anderer zu akzeptieren. Es werden Verhaltensstrategien im Falle einer Gefährdung geübt.
Parallel zu den Workshops mit Kindern wird immer auch mit den PädagogInnen und Eltern gearbeitet.

Umsetzung / Ablauf

Das Trau Dich - Präventionsprogramm besteht aus:
SchülerInnenworkshops
• 2x2 Stunden in der Klasse während der Unterrichtszeit
• altersentsprechende und attraktive Aufbereitung der Inhalte
• Aufbau anhand der 7 präventiven Botschaften
• Vor- und Nachbereitung in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern
• Betreuung durch speziell geschulte möwe Präventionsmitarbeiter
PädagogInnenworkshop
• 3stündiger Workshop für alle KlassenlehrerInnen
• grundlegende Informationen zu verschiedenen Formen von Gewalt
• Hilfestellungen für den Verdachtsfall
• Skriptum “Vorbeugen - Erkennen - Helfen”
Elternabendp
• 2-3stündiger Elternabend mit vorheriger Einladung
• Information über die Inhalte der SchülerInnenworkshops
• grundlegende Informationen über Gewalt und Missbrauch sowie Empfehlungen für den Verdachtsfall
• Skriptum “Leitfaden zur Prävention für Eltern und Erziehungsberechtigte”

Learnings

Kinder und Erwach­se­ne wissen in der jeweils für sie rele­van­ten Form was sexueller Miss­brauch ist und wie sie adäquat reagieren bzw. durch ihr Verhalten die Ent­ste­hung von Miss­brauch ver­hin­dern können.

Ergebnis / Weiterentwicklung

Es wäre sinnvoll dieses Projekt alle zwei Jahre in den Schulen zu wiederholen, da dadurch alle Schüler/Innen und Eltern einmal diesen Workshop besuchen können. Des Weiteren sollten Pädagog/Innen diesen Workshop regelmäßig wiederholen, um Unsicherheiten in Bezug auf unser Thema langfristig verhindern zu können.

Teilnehmer_innen

• außer den Schüler/​Innen sind noch die Eltern und Pädagog/​Innen beteiligt

Vorstellung Projektleiter_innen

Edda Sterl-Klemm, Schulleiterin der GTVS seit 2010 – davor selbst Volksschullehrerin positive Erfahrungen mit Präventionsprojekten gemacht, daher besteht besonderes Interesse, dieses Projekt in den 3. und 4. Klassen durchzuführen.

Michael Gaudriot, personzentrierter Psychotherapeut. Seit 2000 im Kinder – und Jugendbereich tätig, seit 2006 im Kinderschutzzentrum die möwe. Aufbau und Leitung des Departments Prävention und Weiterbildung der Möwe.

    Kontaktanfrage

    Projekt:

    Trau Dich: Was tun gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch

    Vielen Dank für deine Nachricht!

    Art des Angebots
    Schwerpunkte​
    Ort des Angebots
    Angebot für
    Lebensalter
    Kosten pro Person
    0.00100.00