BioPen

Es wurden gleich zwei Projekte im Rahmen des 16. Che­mie­wett­be­werbs der VCÖ zum Thema Kreis­lauf­wirt­schaft (unter Leitung von Mag. Mehmet TANKIR und Mag. Sevim KAHRAMAN) durch­ge­führt. Die beiden Projekte wurden nach ein­ge­hen­der Über­prü­fung durch die Jury mit einem Son­der­preis im Wert von 700€ aus­ge­zeich­net. Projekt 1: Her­stel­lung von orga­ni­schem Bio-Dünger Beim ersten Projekt ging es um die Her­stel­lung von orga­ni­schem Biodünger durch den Einsatz einer Wurmfarm. Für dieses fächer- und jahr­gangs­über­grei­fen­de Projekt wurden zunächst im Werk­un­ter­richt mit den 4. Klassen eine Wurmkiste her­ge­stellt und im Anschluss dazu im Bio­lo­gie­un­ter­richt mit den 1. Klassen Regen­wür­mer aus dem Schul­gar­ten gesammelt. Als Futter für die Würmer dienten Bio-Abfälle wie Kartoffel- und Zwie­bel­scha­len. Nach 6 Monaten Kom­pos­tie­rung wurde die Wirk­sam­keit getestet: es wurden drei Blu­men­töp­fe mit jeweils unter­schied­li­chem Substrat befüllt. Im ersten Topf war lediglich karge, humusarme Erde aus dem Schulhof; der zweite Topf wurde zur Hälfte mit karger Erde und zur Hälfte mit Wurmerde befüllt; der dritte Topf bestand nur aus Wurmerde. Ergebnis: Obwohl in alle drei Töpfe jeweils 20 Kat­zen­gras-Samen eingesät wurden, wuchsen die Pflanzen in der gedüngten Erde (zweiter Blu­men­topf) am besten und schnells­ten. Die Schü­le­rIn­nen haben dadurch einen authen­ti­schen und rea­li­täts­na­hen Einblick in diesen essen­ti­el­len, öko­lo­gi­schen Kreislauf bekommen. Projekt 2: Peni­cil­lin-Her­stel­lung Beim zweiten Projekt wurden selbst her­ge­stell­te Agar-Agar-Nähr­scha­len mit bak­te­ri­el­len Keimen (Türgriff, Schul­bo­den, Kühl­schrank) kon­ta­mi­niert. Gleich­zei­tig wurde mithilfe einer ver­schim­mel­ten Zitrone bzw. Orange der Schim­mel­pilz „Peni­cil­li­um chry­so­genum“ gezüchtet. Dann erfolgte der eigent­li­che Versuch: auf die Ver­suchs­scha­le wurde zu den Bakterien auch der Pilz hin­zu­ge­fügt. In den Kon­troll­scha­len waren nur Bakterien enthalten. Nach einer Woche Inku­ba­ti­ons­zeit konnte beob­ach­tet werden, dass auf den Ver­suchs­scha­len mit dem Peni­cil­lin-Pilz die Bak­te­ri­en­ve­ge­ta­ti­on weniger vor­an­schritt als auf den Kon­troll­scha­len ohne Pilz. Die Schü­le­rIn­nen konnten mithilfe dieses Projekts erstens die Ent­ste­hungs­ge­schich­te eines heute nicht weg­zu­den­ken­den Anti­bio­ti­kums, welchem hun­dert­tau­sen­de Menschen ihr Leben verdanken, nach­voll­zie­hen, und zweitens Einblick in die Erfor­schung und Gewinnung von medi­zi­ni­schen Wirk­stof­fen durch Versuchs- und Kon­troll­grup­pen bekommen.
  • Mittelschule

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00