Gebärdensprache an Schulen

Etwa 450.000 Menschen in Österreich haben eine Hörbehinderung, sowie weitere 8.000 – 10.000 Menschen in Österreiche gehörlos sind. Viele von Ihnen nennen Gebärdensprache ihre Muttersprache.

Die Gehörlosenkultur ist jedoch vielen Hörenden fremd.
Ist Gebärdensprache International?
Dürfen gehörlose Autofahren?
Alle Gehörlosen können problemlos Lippenlesen!
… haben Sie sich das auch schon mal gefragt?

An einem Vormittag lernen Kinder und Lehrer*Innen gleichermaßen eine neue Welt und Sprache kennen. Vom 60-minütigen Crashkurs zu einem gesamt gestalteten Vormittag gibt es viele Möglichkeiten diese Welt näher zu bringen und eine neue Sichtweise kennen zu lernen!

Inhalt:
Information zur ÖGS und unterstützter Kommunikation • Grundbegriffe (Begrüßung, Basisfragen) • Umgang mit gehörlosen Menschen, Gehörlosenkultur (zB. wie rufe ich einen Gehörlosen) • Umgang mit schwerhörigen Personen

Der Workshop kann problemlos individuell an die Anforderungen und die Gegebenheiten angepasst werden.
Lebensalter
  • Grundstufe I /
  • Grundstufe II /
  • Sekundarstufe I /
  • Sekundarstufe II
Schwerpunkte
  • Gesellschaft /
  • Kultur /
  • Sprache
Art
  • Fortbildung /
  • Workshop
ist für
  • Lehrer*innen /
  • Schulklassen
Preis pro Teilnehmer*in
kostenlos
0€

Fehler melden

Angebot:

Gebärdensprache an Schulen

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00