Zum Inhalt der Seite springen

Unterstufe_plus

In der Unterstufe werden Jahrgangsschwerpunkte gesetzt:
1. Klassen: sozialer Schwerpunkt, 2. Klassen: musisch-kreativer Schwerpunkt, 3. Klassen: Sprachenvielfalt,
4. Klassen: Naturwissenschaften.
Der Unterricht erfolgt projektorientiert, fächerübergreifend und klassenübergreifend – die Schüler_innen wählen ihre Kurse.

Idee / Ziele

Ziel unseres Projektes ist, den Schüler_innen bestimmte schulische Inhalte gezielt näherbringen zu können, indem im Rahmen eines Kurssystems individuell Module bzw. Kurse zu den folgenden Schwerpunkten gewählt werden. In den ersten Klassen stehen Soziales Lernen, Wertschätzung und Gesundheit im Vordergrund; Teamfähigkeit und Toleranz sollen entwickelt werden. Wir wollen Maßnahmen zur Mobbing-Prävention setzen und den Umgang mit sozialen Netzwerken schulen.

In den zweiten Klassen stehen kreative Inhalte zur Stärkung des musischen Bereiches im Fokus. Es sollen alternative Techniken in der kreativen Gestaltung, moderne Elemente der Malerei und musikalische Schwerpunkte, wie Chorgesang, oder „to write a song“ gewählt werden können.

Der Sprachenschwerpunkt findet in unseren dritten Klassen statt. Dabei soll einerseits Englisch verstärkt zur praktischen Anwendung kommen, andererseits wollen wir Sprachenvielfalt proben, indem z.B. die ab der 5. Klasse angebotenen Fächer Latein und Französisch „geschnuppert“ werden können.

Für die vierten Klassen stehen die Naturwissenschaften im Vordergrund, wobei Laborunterricht und die versuchs- und praxisorientierte Umsetzung biologischer und physikalischer Lehr- und Lerninhalte sowie Verbindungen zur Mathematik das Ziel sind. Insgesamt setzen wir auf Projektorientierung, fächerübergreifenden und klassenübergreifenden Unterricht.

Umsetzung / Ablauf

1. Zielfindungsphase im Lehrer_innenkollegium
2. Neben dem seit 2002 laufenden Schwerpunkt "Modulare Oberstufe" sollte für die Unterstufe ein großes Projekt gestartet werden, wobei die Themen soziales Lernen, musisch-kreativer Bereich, Sprachen und Naturwissenschaften gefördert werden sollen.
3. Konkretisierung der Umsetzung im Kollegium: Etablierung von Projekttagen und Jahrgangsschwerpunkten.
4. Umsetzung seit dem Schuljahr 2016/17

Learnings

Auf inhaltlicher Ebene konnte festgestellt werden, dass die Schüler_innen mehr Interesse an den angebotenen Themen zeigten. Aufgrund der Wahlmöglichkeit zwischen den einzelnen Kursen und der unterschiedlichen Zusammensetzung der Teilnehmer_innen aus verschiedenen Klassen ist deutlich mehr Engagement und Mitarbeit spürbar. Des Weiteren ist aufgrund der Intensität des jeweiligen Jahrgangsschwerpunktes deutlich mehr fachlicher Bezug gegeben. Zusammengefasst bedeutet Wahl Freiheit und Freude, und Freude am Lernen bringt bessere Ergebnisse.

Ergebnis / Weiterentwicklung

Das Projekt läuft in der gesamten Unterstufe, d.h. für die_den einzelne_n Schüler_in dauert dies 4 Jahre – wir starteten vor 2 Jahren, d.h. wir sind mitten in der Umsetzung.

Teilnehmer_innen

Bei unserem Projekt ist der gesamte Lehrkörper beteiligt, da in allen Unterstufenklassen die jeweiligen Schwerpunktfächer im Vordergrund stehen. Von Schüler_innenseite her sind alle Unterstufenklassen beteiligt, in jedem Schuljahr zu einem anderen Schwerpunkt.

Vorstellung Projektleiter_innen

Mein Name ist Georg Jelenko, ich bin seit 1989 an der Krottenbachstraße tätig und unterrichte die Fächer GWK und BSP. Seit 2012 bin ich Administrator. Im Rahmen der Funktion des Schulkoordinators SQA habe ich auch das angesprochene Projekt mitentwickelt.

Zurück zur Projektübersicht

Facts

Georg Jelenko
AHS RG 19 Krottenbachstraße
Krottenbachstraße 11
1190 Wien
Sekundarstufe 1
5. Stufe, 6. Stufe, 7. Stufe, 8. Stufe
fächerübergreifend
seit 2016 laufend