Zum Inhalt der Seite springen

Peace Project

Schulstufenübergreifendes gemeinschaftsbildendes Friedensprojekt, um den Schüler_innen die Wichtigkeit der Friedenserziehung sichtbar zu machen. Gemeinsam in Gesprächen wurde eine Idee entwickelt und diese dann umgesetzt. Zunächst wurden mit den Schüler_innenn Massenhysterie, Gruppenzwang und ähnliche Phänomene besprochen und diese dann filmisch umgesetzt.

Idee / Ziele

Friedenserziehung. Das Ziel ist natürlich ein friedliches, wertschätzendes Klima in der Schule und auch im späteren Leben zu schaffen. Auf verschiedene aggressive Verhaltensmuster hinweisen, um diese zu vermeiden. Auch die Ideenfindung und die Durchführung trug bereits zu einem guten Klima bei, vor allem, da dies ja auch ein Schulstufenübergreifendes Projekt ist und war.

Umsetzung / Ablauf

Aktueller Anlass war ein Streit in einer Klasse, wo sehr viele verschiedene Schüler_innen aus den unterschiedlichen Kulturen vertreten sind.
Im Turnunterricht und in etlichen Musikerziehungsstunden, bzw. im EDV Unterricht wurde dann die Idee eines Kurzfilms geboren.
Teambesprechungen in Kurzkonferenzen unter den hauptsächlich beteiligten Lehrpersonen (Steinkellner Robert, Lunzer Josef, Geringer Barbara) folgten. Nach Rücksprache mit der Schulleitung wurde das Projekt konkretisiert.
Es folgten teilweise in den Pausen, teilweise in den Unterrichtsstunden die ersten Probeaufnahmen. Besprechungen im Team. Auswahl der Musik mit entsprechenden Übungsstunden. Schwierig waren teilweise die gemeinsamen Proben, da die Schüler der 1.b und der 2.b gemeinsam sangen. Dankenswerterweise stellten auch die nicht direkt beteiligten Lehrkräfte ihre Unterrichtsstunden öfter zur Verfügung.
Den letzten Aufnahmen folgten dann der Filmschnitt und die finale Besprechung, in der die Szenen ausgewählt wurden.

Learnings

Gemeinsamkeit vor das Trennende stellen. Anfängliche Überzeugungsarbeit musste geleistet werden und alle Schüler mussten von der Notwendigkeit und der Sinnhaftigkeit des Projekt überzeugt werden. Eine tolle gemeinsame Erfahrung. Für mich als Projektleiter sind schöne, wahrscheinlich bleibende Kontakte mit Schüler_innen entstanden.

Ergebnis / Weiterentwicklung

Ein durchaus positives Echo. Das Projekt kann weiter ausgebaut werden, indem im Zeichenunterricht verschiedene Bilder zum Thema gezeichnet werden und diese können auch noch in das Video eingearbeitet werden. Eine Wiederholung mit einer anderen Klasse ist nicht geplant, da das Projekt ohnedies schulstufenübergreifend durchgeführt wurde.

Teilnehmer_innen

Robert Steinkellner (Projektleiter, Video und Filmschnitt)
Josef Lunzer (Lehrer: Mitkoordinator)
Barbara Geringer (Lehrerin: Musikalische Leitung)
1.b und 2.b im Speziellen (Gesang)
Alle Schüler der NMS Oskar Spiel Gasse 3 (Akteure)

Vorstellung Projektleiter_innen

Lehrer an der Schule (Englisch, GW, EDV, GZ), Leiterstellvertreter, EDV Kustode. Hobbies: Schifahren, Mountainbiken, Reisen, Fotografieren,...

Links zum Projekt

https://www.youtube.com/watch?v=KsDxcsijKps&feature=youtu.be
Zurück zur Projektübersicht