Zum Inhalt der Seite springen

MATHE-KIDS als Schwerpunktbereich der Interessens- und Begabungsförderung

Auf dem Weg zum Mathematik-Känguruprofi

Ein Volksschulkind hantiert mit Teilchen von einem Mathe-Spiel

Idee / Ziele

Das Zielbild ist, bei den Schüler_innen das Interesse und die Freunde an der Mathematik zu
Wecken und die Motivation zu steigern. Sie werden angeleitet an mathematische Problemstellungen eigenständig heranzugehen und Lösungsstrategien zu entwickeln.
Bei den Schülerinnen sollen die Bildungsbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gefördert werden.

Umsetzung / Ablauf

Mit dem Schuljahr 2015/16 wurden an der Schule Interessens- und Begabungsförderstunden initiiert. Die Schüler_innen haben die Möglichkeit aus einem breit gefächerten Angebot nach den Intelligenzen nach Gardner additiv verschiedene Kurse zu buchen.

Jeden Montag treffen sich die Kursteilnehmer aus den verschiedenen Klassen (3. und 4. Schulstufen) um mathematische Denk-, Knobel-, und Fermiaufgaben zu lösen.
Zur Thematik Technik gibt es noch einen zweiten Kurs: Alles Technik – Bauen mit Lego unter der Leitung von Frau Dipl.-Päd. Sabrina Nebel.

Learnings

Die Schülerinnen sollen grundlegende Kompetenzen nachhaltig erwerben. Besonders gefördert werden Leistungsbereitschaft, Flexibilität im Denken, Ausdauer, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kreativität und strategisches Arbeiten. Außerdem sollen technisch-naturwissenschaftliche Qualifikationen bei Mädchen besonders promotet und gefördert werden.

Ergebnis / Weiterentwicklung

Mit dem Schuljahr 2017/18 liegt der Schulschwerpunkt im Sinne der Interessens- und Begabungsförderung vermehrt auf den MINT-Gegenständen: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Neue Technologien und die zunehmende Digitalisierung verändern die Welt sehr rasch und unser Unterricht soll einen Beitrag zur Steigerung des Interesses an Naturwissenschaft fördern. Besonders für Mädchen soll ein vielfältiger Zugang zur Thematik erarbeitet werden.

Teilnehmer_innen

Klassenlehrerin und angemeldete Schülerinnen.

Vorstellung Projektleiter_innen

Dipl.-Päd. Elvira Rothschedl BEd,
geb.3.9.1981, ist Lehrerin an der VS Waltergasse. Sie ist Montessoripädagogin, Ausgebildete ECHA-Pädagogin (Diplomarbeit: Begabungsförderung bei Kindern mit Migrationshintergrund – Die Sprachbastelwerkstatt (2015)) und Monopädagogin.

„Mein Ziel ist es meine SchülerInnen beim jeweiligen Wissensstand abzuholen und weiter zu begleiten, ihre Stärken zu sehen und zu fördern.“

Zurück zur Projektübersicht

Facts

Ersatzprofilbild, die weiße Silhouette eines Kopfes einer Frau vor hellblauem Hintergrund.
VDn Karin Buresch BEd // Dipl.-Päd. Elvira Rothschedl BEd
GEPS Volksschule Waltergasse
Waltergasse 16
1040 Wien
Primarstufe
3. Stufe, 4. Stufe
Mathematik, Technik
Schuljahr 2015/16