Ich bin William (Schule im Kino)

Dänemark 2018, 83 Minuten. Regie: Jonas Elmer. Mit: Alexander Magnússen, Rasmus Bjerg, Stinne Henriksen u.a./Themen: Komödie, Selbstvertrauen, Mobbing

Da seine Mutter psychisch krank ist, kommt William in die Obhut seines Onkels. Der lebt von der Sozialhilfe, handelt mit Diebesgut, ist ein notorischer Spieler und politisch alles andere als korrekt, bietet William aber ein Zuhause. Als Onkel Nils wegen seiner Spielschulden in Schwierigkeiten gerät, fasst sich William ein Herz und macht mit dem Gangster Djernis einen Handel. Dieser Schritt löst eine Entwicklung aus, die sich William nie im Leben hätte träumen lassen.
Was wie ein Sozialdrama klingt, ist eine skurrile Komödie über den Prozess, zu dem zu werden, der man schon ist. Der pointierte Humor des Films macht das Unglaubliche glaubhaft. Durchgehend aus Williams Perspektive erzählt, arbeitet der Film spielerisch mit verschiedenen Zeitebenen wie Zeitraffer, Zeitlupe und Rückblenden.

Zur Nachbereitung des Films veranstalten wir einen theaterpädagogischen Workshop in der Schule. Durch das Theaterspielen fühlen die Schüler_innen den Themen und Fragen nach, die auch die Hauptcharaktere im Film beschäftigen.
Lebensalter
  • Grundstufe II
  • Grundstufe II
Schwerpunkte
  • Gesellschaft
  • Kreativ
  • Kultur
  • Gesellschaft
  • /Kreativ
  • /Kultur
Art
  • Veranstaltung
  • Vorführung
  • Workshop
  • Veranstaltung
  • /Vorführung
  • /Workshop
ist für
  • Schulklassen
  • Schulklassen
Preis pro Teilnehmer*in
kostenpflichtig
3€

Fehler melden

Angebot:

Ich bin William (Schule im Kino)

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00