Zum Inhalt der Seite springen

Happiness Machine

20 Frauen animieren ein Gespräch über die Zukunft der Welt

Idee / Ziele

Das Klangforum Wien bietet ein fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt über die Zusammenhänge zwischen Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft und die Rolle der Künste in diesem Kontext an. Im Zentrum des Unterrichtsprojekts steht das alternative Wirtschaftsmodell „Gemeinwohl-Ökonomie” des österreichischen Autors Christian Felber.

Zehn internationale Filmemacherinnen und Komponistinnen haben – inspiriert von den Grundsätzen der Gemeinwohl-Ökonomie – zehn Trickfilme gestaltet. Die Filme bieten über unterschiedliche Zugänge einen spielerischen Einstieg zu den Unterrichtsthemen.

Umsetzung / Ablauf

Das Unterrichtsprojekt ist in drei Module gegliedert, die einzeln oder in beliebiger Reihenfolge für den Fachunterricht genützt werden können. Die Module können einzeln abgehalten oder zu einem Projekttag kombiniert werden. Auf Wunsch unterstützen Mitglieder des Ensembles und VertreterInnen der Gemeinwohl-Ökonomie teilnehmende Schulen durch ihre persönliche Präsenz bei der Abhaltung der Module.

Modul 1: Happiness Machine (Kinoversion)
Film-Screening

Zehn Animationskurzfilme stellen das aktuelle Wirtschaftsleben mit seinen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt in Frage sowie alternative Ansätze des Wirtschaftens zur Diskussion.

Modul 2: Die Gemeinwohl-Ökonomie – braucht die Welt ein neues Wirtschaftssystem?
Workshop und Vortrag

Ausgehend vom Widerspruch zwischen wachstums- und konkurrenz-orientiertem Wirtschaften und einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne des Gemeinwohls erfahren die SchülerInnen vom systemischen Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie, der innerhalb eines marktwirtschaftlichen Systems positive Entwicklungen in den Bereichen Ökologie, Demokratie und Soziales und somit eine Steigerung des gesamten Gemeinwohls anstrebt.

Modul 3: Happiness Machine. 3 Stunden Glück mit dem Klangforum Wien
Generalprobe und Q&A
Datum: Freitag, 25. Oktober 2019, 13.00 Uhr (tbc), Theater an der Wien

Der Besuch der Generalprobe ermöglicht eine zweite und somit vertiefende Rezeption der 10 Animationsfilme, bei der im Unterschied zur Kinofassung die zeitgenössischen Kompositionen der Filme live im Konzertsaal durch das Klangforum Wien zur Aufführung gebracht werden.

Teilnehmer_innen

Angemeldete Klassen des GRG3 Radetzkystraße, GRG10 Laaerberg Gymnasium und International Business College Hetzendorf.
Weitere Anmeldungen möglich!

Links zum Projekt

https://www.klangforum.at/klangforum-plus-detail/schulprojekt-HM.html
Zurück zur Projektübersicht

Facts

Therese Zalud
Klangforum Wien
Diehlgasse 51
1050 Wien
Sekundarstufe 2
9. Stufe, 10. Stufe, 11. Stufe, 12. Stufe, 13. Stufe, 14. Stufe
fächerübergreifend, alle Fächer
Herbst/Wintersemester im Schuljahr 2019/2020