Zum Inhalt der Seite springen

Eine Schule – viele Sprachen und Kulturen

Die Schule als Ort der Begegnung - ein Ort der Zusammenkunft vieler unterschiedlicher Kulturen

Idee / Ziele

Unter dem Namen "Eine Schule - viele Sprachen" hat das SQA-Team unserer Schule einen Projekttag ausgearbeitet, der die Schüler und Schülerinnen der VS Marco Polo Platz entdecken lassen sollte, dass in unserer Schule eine Vielfalt an Sprachen, Kulturen und Fähigkeiten vorhanden ist. Tag für Tag lernen wir miteinander und vergessen oft, dass wir alle auch von einander viel lernen können. Wir wollten das Kulturbewusstsein der SchülerInnen steigern und den Kindern einen respektvollen Umgang mit anderen Kulturen näherbringen. Weiters sollten die Kinder die Wichtigkeit der eigenen Sprache erkennen. Wir haben gemeinsam einen Projekttag für unsere Schüler bzw. Schülerinnen geplant, der auf die Herkunftsländer, die kulturellen Einflüssen der Familien, die Sprachen und unsere Gemeinsamkeiten eingeht.
Entstanden ist ein Tag voller Erlebnisse! Wir haben versucht alle Gegenstände des Lehrplans aufzugreifen und den Schülern auf unterschiedlichen Lernkanälen näher zu bringen, wie sehr wir doch alle verschieden sind. Gleichzeitig sollten die Kinder erkennen, dass wir alle gemeinsam Tag für Tag unseren Schulalltag durch unsere Herkunft und unsere kulturellen Einflüsse prägen. Lernen vom Anderen stand im Vordergrund. Über den Tellerrand schauen sozusagen- woher kommen meine anderen Mitschüler? Was isst man in anderen Familien? Gibt es Spiele in anderen Kulturen, die ich kenne? Kann ich in anderen Sprachen zählen lernen? Mit welchen Mitschülern/innen habe ich kulturelle Gemeinsamkeiten?

Umsetzung / Ablauf

Unser SQA Team hat von Okt- Dez den Projekttag geplant und umfassendes Material hierfür erstellt. Am 11.1.2018 folgte dann die Umsetzung.

Die SchülerInnen konnten an diesem Tag frei wählen mit welchen Gegenständen und Angeboten sie sich auseinandersetzen möchten. Je nach Interessenslage und Begabungen konnte man zwischen den Stationen wechseln. Jeglicher Klassenunterricht wurde aufgelöst, wodurch auch ein klassenübergreifender Unterricht möglich war. Die Kinder konnten auch mit anderen Jahrgängen zusammenarbeiten. Pauseneinteilung wurde von den Schülern selbst gemacht. Die Öffnung der Klassenstrukturen zu einem klassenübergreifenden inklusiven Setting zum Thema "Eine Schule - viele Sprachen (und Kulturen)" ermöglichte den SchülerInnen einen ganz besonderen Lerntag.

Ergebnis / Weiterentwicklung

Die Kinder empfanden diesen Tag als Wertschätzung der eigenen Kultur. Bei vielen Aktivitäten konnte man dies deutlich spüren, wenn die Kinder z.B. voller Stolz über ihre Herkunftsländer lernen konnten oder aber ihren Freunden das Zählen in ihrer Sprache beibringen konnten. Gleichzeitig kam es aber zu einem Entdecken von Gemeinsamkeiten unter den Kindern, plötzlich sahen sich einige Kinder verbundener als vorher. Die Schule als Begegnungsraum, unter Achtung aller Kulturen und Sprachen wurde von allen Beteiligten als Bereicherung für den Schulalltag empfunden.

Teilnehmer_innen

Alle SchülerInnen unserer Schule (220)

Zurück zur Projektübersicht

Facts

Opavsky Tatjana & Kreuzer Gabriele
VS Marco Polo Platz
Marco Polo Platz 9
1210
Primarstufe
1. Stufe, 2. Stufe, 3. Stufe, 4. Stufe
Fächerübergreifend
1.Semester SJ 2017/18