Der Umgang mit Sprache in der Wissenschafts- und Kulturvermittlung

Sprache ist das wichtigste Kommunikationsmittel der Menschen, um miteinander in Kontakt zu treten. Was im ersten Moment einfach klingt, ist für viele, vor allem auch zahlreiche Akteurinnen und Akteure im Kultur-, Wissenschafts- und Bildungsbereich mit Herausforderungen verbunden. Durch die große Diversität der Menschen, die im Zuge der Vermittlungsinitiativen angesprochen werden sollen, braucht es unterschiedliche Arten der Kommunikation, die an die jeweiligen Zielgruppen angepasst werden müssen.
Im Rahmen der Veranstaltung soll exemplarisch gezeigt werden, wie Initiativen der Wissenschaftskommunikation und der Vermittlung von Kultur und Geschichte Sprache einsetzen, um (möglichst viele) Personen wie bspw. Schüler:innen mit den Inhalten zu erreichen. Was gilt es jeweils zu beachten und welche Auswirkungen hat Sprache auf die Projekte mit den jeweiligen Zielgruppen?
Expertinnen und Experten geben anhand von Praxis-Beispielen Einblick in unterschiedliche Bereiche geben und diskutieren im Anschluss ihre Erfahrungen:
Mirko Bischofberger, École Polytechnique Fédérale de Lausanne
Bettina Dausien, Universität Wien
Sandra Kobel, Salzburg Museum
Axel Schacht, _erinnern.at_
Lebensalter
  • Grundstufe I
  • Grundstufe II
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II
  • Grundstufe I
  • /Grundstufe II
  • /Sekundarstufe I
  • /Sekundarstufe II
Schwerpunkte
  • Gesellschaft
  • Kultur
  • Sprache
  • Gesellschaft
  • /Kultur
  • /Sprache
Art
  • Veranstaltung
  • Veranstaltung
ist für
  • Lehrer*innen
  • Lehrer*innen
Preis pro Teilnehmer*in
kostenlos
0€

Fehler melden

Angebot:

Der Umgang mit Sprache in der Wissenschafts- und Kulturvermittlung

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00