Demokratiekompetenzen stärken. Europapolitische Bildungsarbeit im Klassenzimmer

In der EU-Grundrechtecharta sind die Rechte jeder EU-Bürgerin und jedes EU-Bürgers festgeschrieben. Aus den darin formulierten Rechten und Grundsätzen lässt sich aus menschenrechtlicher Sicht ein Recht auf Demokratie ableiten.
Global gesehen nimmt jedoch sowohl die Anzahl der Demokratien als auch die Demokratiequalität ab. Gerade auf nationaler Ebene ist der Vertrauensverlust in politische Instutionen spürbar, wobei das Vertrauen in EU-Institutionen laut Eurobarometer-Bericht vom Sommer 2022 leicht gestiegen ist.
Tatsache ist, dass die multiplen Herausforderungen – Klimawandel, Energiekrise, der russische Angriffskrieg in der Ukraine, zunehmender Extremismus, Verbreitung manipulativer Informationen oder Drohungen gegen Journalistinnen und Journalisten – eine Gefahr für die Demokratie in Europa darstellen. Die Europäische Union hat u.a. mit einem Europäischen Aktionsplan für Demokratie reagiert.
Die Jahrestagung des Netzwerks „Europa in der Schule“ greift diese Thematik auf und diskutiert Wege, wie die Demokratiekompetenzen junger Menschen gestärkt werden können.
Lebensalter
Grundstufe I
Grundstufe II
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Schwerpunkte
Gesellschaft
Lernen
Art
Fortbildung
ist für
Lehrer*innen
Preis pro Teilnehmer*in
kostenlos
0€

Fehler melden

Angebot:

Demokratiekompetenzen stärken. Europapolitische Bildungsarbeit im Klassenzimmer

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00