Aktionswoche gegen Antisemitismus

4. bis 11. November 2022 im Haus der Geschichte Österreich (hdgö): Workshops, Gespräche, Vorträge, Diskussionen, Führungen, Web.

Die Formen und Funktionen von Antisemitismus sowie ihre Auswirkungen für Betroffene zu kennen, ist ein wichtiger Pfeiler in der Prävention von Antisemitismus. Mit breitem Bildungsangebot für Jugendliche und Erwachsene veranstaltet das hdgö daher im November 2022 eine Aktionswoche.

Im Rahmen der Aktionswoche stehen Schul- und Lehrlingsgruppen zwei Workshops zur Auswahl. Diese können in Kombination mit einer LIKRAT-Begegnung gebucht werden. LIKRAT ist ein Dialogprojekt der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. Ausgebildete jüdische Jugendliche sprechen über ihr persönliches Judentum: Ziel ist es, den Jugendlichen einen Raum zu schaffen, in welchem unbefangen Fragen gestellt werden können, um Vorurteile aufzubrechen.

Zwei Veranstaltungen laden zur Vertiefung ein:
8.11. "Mit Bildung gegen Antisemitismus – aber wie? Strategien und Herausforderungen antisemitismuskritischer Bildungsarbeit"
9.11. "Wie gedenken wir morgen? Zeitzeug:innen und jüdische Jugend- und Studierendenorganisationen im Gespräch"

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des hdgö!
Lebensalter
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Schwerpunkte
Gesellschaft
Kultur
Lernen
Art
Fortbildung
Veranstaltung
Workshop
ist für
Lehrer*innen
Schulklassen
Preis pro Teilnehmer*in
kostenpflichtig
3€

Fehler melden

Angebot:

Aktionswoche gegen Antisemitismus

Vielen Dank für deine Nachricht!

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00